Aktuelles von der CySeC

Aktuelles von der CySeC

Seitdem der Vorsitzende CySEC im letzten Jahr versprochen hat, um “Marktüberwachung durch erhöhte Inspektionen allen Aufsichtsaspekten noch zu stärken”, wird es im Allgemeinen als Signal genommen, dass die zypriotische Finanzaufsicht strenge Kontrolle über die Zypriotischen Investitionsfirmen (CIFs) prioritisiert. Getreu seinem Versprechen begann am 22en Januar dieses Jahres der CySEC um das Thema anzugehen, das für unzählige Binärhändler schon lange der Gegenstand zu Klagen war.
Händler wütend über Beschränkungen von Maklerbonussabhebung

Eine der Dinge, die immer als ein Schwerpunkt unter Binärhändlern bekannt ist, ist die Frage der bedingten Bonuszahlungen. Die wurden von Maklern angeboten, falls man sich bei ihnen erstmalig angemeldet hat. Die Sitte war jedoch immer so, dass die Händler, die den Willkommensbonus beanspruchen, können das eingezahlte Geld zurückziehen nur nachdem sie bestimmtes Handelsvolumen (von den Maklern festgestellt) erreicht haben. Viele Händler haben sich beschwert, dass ihr Geld als Geiseln gehalten wird, denn sie sind nicht erlaubt das Geld anzuheben, auch wenn sie sich zum Beispiel später entschieden, um auf den Bonus zu verzichten.

CySEC haben in der Ankündigung auf den CIFs am 22en Januar 2014 erklärt, dass solche Praktiken unzulässig sind und gegen Wertpapierdienstleistungen und geregelte Märkte Recht und Richtlinie der Europäischen Kommission gemäß § 18 (2) (j) von der Europäischen Kommission (EG) Richtlinie DI144-2007-01;

 

“Falls es behaltenes Geld gibt, das zu dem Kunde gehört, muss CIF geeignete Vorkehrungen machen um die Rechte des Kundes zu schützen und um es sicherzustellen, dass das Geld des Kundes nicht von CIF benutzt wird. Dies gilt immer mit der Ausnahme von Kreditinstitutionen.”

 

Überdies Sektion 36(1) der Richtlinie 144 behauptet, dass CIF auf eine faire und professionelle Weise handeln muss, wenn es um Bereitstellung von Finanzdienstleistungen für Kunden geht. Wie von CySEC hingewiesen, der Akt der Beschränkung des Rechts von Händlern ihr eigenes Geld abzuheben wegen der Bonuszahlungen sind heftig gegen die Bestimmung der Anordnung 144 der EG.

Kurz gesagt:

CySEC sagen Bescheid, dass sie der Tatsache bewusst sind. Sie wissen, dass einige CIFs auf diese Weise von Sitte die Regel missachten. Dies ist bisher das deutlichste Zeichen für CIF und deshalb sind wahrscheinlich mehrere Aktionen von CySEC zu erwarten. Speziell wenn so eine illegale Sitte von Beschränkungen der Abhebungen von Geld weiter fortsetzt.

Wie bisher schon beobachtet, aller Voraussicht nach kann bald eine der folgenden zwei Sachen passieren. Zum einen ist es möglich, dass Binärmakler diese Sitte wegen der subtile Warnung sperren. Zweitens können wir auch erwarten, dass mehrere Makler aus Zypern wegen der strengeren Aufsicht der CySEC verschwinden.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *